Featured Download

Laden Sie sich hier die aktuelle Pressemitteilung zur 6. Jahreskonferenz Zukunftsperspektiven für den Regelenergiemarkt Strom 2016 kostenlos herunter

Laden Sie sich hier die aktuelle Pressemitteilung zur 6. Jahreskonferenz Zukunftsperspektiven für den Regelenergiemarkt Strom 2016 kostenlos herunter

Vom 22.-24.11.2016 findet in Berlin die 6. IQPC-Jahreskonferenz Zukunftsperspektiven für den Regelenergiemarkt Strom 2016 statt, die Stadtwerken, EVU, Netzbetreibern sowie Energiehändlern und alle anderen Beteiligten und Betroffenen eine optimierte Teilnahme am Regelenergiemarkt ermöglicht. Lesen Sie hier kostenlos die aktuelle Pressemitteilung.
Positionspapier: Umstrukturierung des deutschen Regelleistungsmarktes

Positionspapier: Umstrukturierung des deutschen Regelleistungsmarktes

Laden Sie sich hier eine theoretische und empirische Analyse der diskutierten Preisregeln (Gebotspreisverfahren vs. Einheitspreisverfahren) im deutschen Sekundärregelleistungsmarkt herunter.
Kritische Beurteilung der geplanten Umstrukturierung des SRL-Marktes - Whitepaper von Belica, Ehrhart, Ocker

Kritische Beurteilung der geplanten Umstrukturierung des SRL-Marktes - Whitepaper von Belica, Ehrhart, Ocker

Die Entscheidungstheoretiker Matej Belica, Prof. Dr. Karl-Martin Ehrhart und Fabian Ocker haben unter dem Titel "Kritische Beurteilung der geplanten Umstrukturierung des Regelenergiemarktes" aus wissenschaftlicher Perspektive die Umstellung im SRL-Markt vom Gebotspreis- auf das Einheitspreisverfahren analysiert und ihre Ergebnisse in diesem Whitepaper veröffentlicht.
Dr. Christmann von Tennet zum nationalen und internationalen Regelenergiemarkt heute und in Zukunft

Dr. Christmann von Tennet zum nationalen und internationalen Regelenergiemarkt heute und in Zukunft

Unter dem Motto "Das Netz war noch nie so wichtig wie heute!" erfahren Sie von Dr. Christmann, verantwortlich für Beschaffung & Abwicklung von Regelleistung, u.a. mehr zu 
  • Wirkungsweisen und Funktionen der Regelleistung
  • Ausschreibungsbedingungen & IT-Anforderungen
  • nationale/ internationale Entwicklungen
  • mögliche PRL-/ IGCC-Kooperationen
"Die beiden Seiten des Stromhandels"

"Die beiden Seiten des Stromhandels"

In diesem Artikel erfahren Sie die beiden Seiten des Stromhandels: Strom-Flatrates einerseits und auf der anderen Seite zum Thema Flexibilität im europäischen Stromhandel.
Das Wichtigste aus dem 119-Seiten-Referentenentwurf zur Änderung von KWKG und EEG

Das Wichtigste aus dem 119-Seiten-Referentenentwurf zur Änderung von KWKG und EEG

Der Referentenentwurf zur Änderung von KWKG und EEG umfasst 119 Seiten und wird von Verbänden und Fachleuten heftig diskutiert. Warum, lesen Sie in diesem Artikel.
Vermarktung von Lastmanagementpotenzialen und  Nachholeffekte bei der Erbringung von Regelleistung durch flexible Lasten

Vermarktung von Lastmanagementpotenzialen und Nachholeffekte bei der Erbringung von Regelleistung durch flexible Lasten

In der aktuellen Diskussion zum Demand Side Management sind die sogenannten Nachholeffekte von besonderem Interesse; in diesem Artikel erfahren Sie daher, was die Deutsche Energie-Agentur (Dena) dazu zu sagen hat und wie der Zusammenhang zur Vermarktung von Lastmanagementpotenzialen besteht.

Neue Ausschreibungsbedingungen für Sekundärregelleistung und Minutenreserve der BNetzA

Neue Ausschreibungsbedingungen für Sekundärregelleistung und Minutenreserve der BNetzA

Am 28.06.2017 veröffentlichte die Beschlusskammer 6 der Bundesnetzagentur (BNetzA) neue Ausschreibungsbedingungen sowie Veröffentlichungspflichten für die Sekundärregelleistung und Minutenreserveleistung. Laden Sie sich eine Zusammenfassung der wichtigsten Veränderungen hier kostenlos herunter:

Whitepaper zu Gebotsstrategien im Sekundärregelmarkt

Whitepaper zu Gebotsstrategien im Sekundärregelmarkt

Das Whitepaper "Bidding Strategies in the Austrian and German Secondary Balancing Power Markets", von Fabian Ocker, Karl-Martin Ehrhart und Marion Ott verfasst, beschreibt erstens das Marktumfelde im deutschen und österreichischen Sekundärregelmarkt, stellt zweitens eine entscheidungstheoretische Gebotsrechnung vor, und bietet drittens eine Fallstudie dieser Rechnung in verschiedenen Marktszenarien. Das gesamte Whitepaper laden Sie hier kostenfrei herunter:

Regelenergiemarkt Strom im Wandel

Regelenergiemarkt Strom im Wandel

Erfahren Sie in diesem Artikel von Energy IQ mehr zu den aktuellen Themen

  • Europaweite SRL-Kooperation
  • Pooling als Geschäftsmodell 
  • Blockchain beim Peer-to-Peer-Handel

Laden Sie den Artikel hier kostenlos herunter:

Spieltheoretische Perspektive auf Regelleistungsauktionen

Spieltheoretische Perspektive auf Regelleistungsauktionen

Dieser Artikel von Fabian Ocker (Karlsruher Institut für Technologie) liefert eine Übersicht über aktuelle wissenschaftliche Fragestellungen zum Themengebiet Regelleistungsauktionen für Strom. Hierbei werden spieltheoretischen Analysen und Methoden fokussiert, die aktuelle und zukünftige Marktdesigns sowie das Anbieterverhalten untersuchen. Laden Sie den gesamten Artikel hier kostenlos herunter:

EO.N Präsentation zur Zukunft des virtuellen Kraftwerks

EO.N Präsentation zur Zukunft des virtuellen Kraftwerks

Zur Intensivierung des Wettbewerbs am Regelenergiemarkt hat die BnetzA (Bundesnetzagentur) bereits Anpassungen der Ausschreibungsbedigungen vorgenommen. Die Marktteilnahme für Betreiber kleiner Erzeugungsanlagen wird somit erleichtert und Märkte für neue Technologien, wie z.B. virtuelle Kraftwerke, entstehen. Mit dem zunehmenden Ausbau erneuerbarer Energien kommt es zu immer mehr Schwankungen im Stromnetz, die eine zunehmende Flexibilisierung erforderlich machen.

In der Präsentation von Dr. Wolfgang Terbeck, Head of Sales Engineering Global Domain Flexibilities des Energieversorgers EO.N, lesen Sie mehr zu den Herausforderungen für das virtuelle Kraftwerk der Zukunft hinsichtlich Preisverfall, Regionalisierung und Internationalisierung.

Folgende Themenschwerpunkte werden u.a. diskutiert:

  • Der Betrieb des VPP-Systems und seine Kosten
  • Rückläufige Regelleistungserlöse in Deutschland
  • Neue Flexibilitäten und deren Anforderungen
  • White-Label-Partnerschaften

Laden Sie die exklusive Präsentation kostenlos hier herunter